Skip to main content

Wie sollte ein Kinderschreibtisch gestaltet sein?

Wenn man sich das erste mal mit dem Thema Kinderschreibtisch befasst, erscheinen meist einige Fragen. Ich versuche hier, einmal alles zusammenzufassen, was mit dem Thema zu tun hat.

Die Tischfläche

Die Tischfläche gibt es als horizontale Variante ohne Verstellmöglichkeiten, und als neigbare Version. Ob eine neigbare Platte Sinn macht oder nicht, muss jeder für sich persönlich entscheiden. Wichtig ist aus meiner Sicht dabei, auf ein stabiles System zu achten, wenn man sich für eine neigbare Platte entscheidet. Auch sollte man bei einer geteilten Tischplatte als wichtigsten Punkt in Auge haben, dass der neigbare Teil der Tischplatte mit einem Sicherheitsabstand zum feststehenden Teil der Tischplatte angebracht wird. Ansonsten können an dieser Stelle die Finger eingeklemmt, oder aufgrund der starken Hebelwirkung sogar abgequetscht werden.

Haken

Es gibt Haken am Kinderschreibtisch für z.B. die Schultasche ihres Kindes, die an der Seite eines Schülerschreibtisches angebracht werden kann. Diese sind oft nicht fest montiert, da diese von vielen Eltern lieber nicht am Schreibtisch angebracht werden. Ein solcher Haken kann nämlich eine nicht unerhebliche Verletzungsgefahr darstellen. Vor allem dann, wenn dieser seitlich über die Tischfläche hinaus ragt.

Schubfächer und Schubladen

Es gibt Arbeitstische für Kinder, die über eine Ablagefläche unter der Tischfläche verfügen. Das ist natürlich sehr praktisch, da dort eine Menge Dinge verstaut werden können. Einige Schreibtische verfügen auch über Schubfächer an der Seite des Schreibtisches. Diese schränken aber den Platz für die Beine ziemlich stark ein. Man sollte auch hier darüber nachdenken, ob man Stauraum unbedingt im Schreibtisch integriert haben muss, oder ob man nicht einfach einen Rollcontainer neben dem Schreibtisch stellt.

Ecken und Kanten

Ein guter Kinderschreibtisch sollte über einen Eckenschutz verfügen. Im Prinzip sind dies meistens Plastik-Kappen (oder selten auch aus Holz), welche an die Ecken angebracht werden. Neben dem Schutz vor schlimmen Verletzungen sind diese Schutzabdeckungen außerdem besonders gut geeignet, um ein wenig Farbe ins Spiel zu bringen. Unterschiedliche Hersteller bieten diese Schutzabdeckungen in verschiedenen Farben an

Rollen

Wenn man bedenkt, dass ein Kinderschreibtisch oft 30 kg oder noch mehr wiegt, machen Rollen am Gestellt natürlich durchaus Sinn. Man wird den Standort des Schreibtisches zwar sicher nicht jeden Tag verändern, aber wenn es dann man sein muss, ist es hilfreich Rollen an zumindest 2 Ecken zu haben. Damit verhindert man weniger schöne Kratzer auf dem Laminat oder gezogene Fäden im Teppich.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *